Berti´s Vanillekipferl aus Vollkornmehl

So schnell habe ich gar nicht schauen können, da ist ein Jahr vergangen, denn bald ist ja schon wieder Weihnachten! Die Adventszeit mag ich besonders gern: Wenn draußen der Schnee liegt, wie er es bei uns im Salzburger Land bereits tut und es draußen schon früher dunkel wird, dann mache ich es mir in meiner Mäusehöhle ganz gemütlich. Und meist nutze ich dann diese Zeit – wie ihr es euch wahrscheinlich schon denken könnt – um Weihnachtskekse zu backen. Und neulich habe ich dann köstliche Vanillekipferl gemacht. Hier ist das Rezept für euch:

Ich hab über einen Kilo Vanillekipferl gemacht, nur damit ihr euch an den Mengenangaben orientieren könnt.

Zutaten

  • 400g Vollkornmehl (ich empfehle Dinkelmehl zu nehmen und den Dinkel am besten mit einer Salzburger Getreidemühle zu mahlen)
  • 300g geriebene oder gemahlene Nüsse (hierbei überlasse ich euch, ob ihr Walnüsse, Haselnüsse oder Mandeln nehmt)
  • 300g Butter
  • 250g Zucker (als Alternativen eignen sich auch Rohrzucker oder Honig)
  • 3 Eidotter
  • eine Prise Salz
  • und für den Vanille-Geschmack 3 geriebene Vanilleschoten oder 1-2 Packerl Vanillezucker

Zubereitung

Alle Zutaten zusammen zu einem Teig verkneten und den fertigen Teig zwei Stunden lang kühl stellen. Danach den Teig in Rollen formen, die einen Durchmesser von ca. 1,5 cm haben sollten. Davon kleine Stücke abreisen oder mit einer Teigkarte abtrennen und Kipferl formen. Die Vanillekipferl auf ein Blech legen und bei 180° in einem vorgeheizten Backofen ca. 15 Minuten backen. Beobachtet aber die Kipferl durch einen Blick ins Ofenfenster und holt sie rechtzeitig heraus, denn sie sollten nicht zu dunkel werden.

Ihr könnt die frischen Vanillekipferl direkt nach dem Backen mit Staubzucker bestreuen. Dann auskühlen lassen und genießen.

 

Also ich finde, dass die Vanillekipferl einfach unglaublich gut schmecken und sie mich mit einer Tasse Tee so richtig in Weihnachtsstimmung bringen.

 

Eine wunderbare, vorweihnachtliche Zeit wünscht euch euer Berti!

 

PS. Das Weihnachtsangebot der Salzburger Getreidemühlen ist dieses Weihnachten die Mühle Carina. Werft doch mal einen Blick darauf! 

Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn
WhatsApp
Email

Weitere Artikel lesen ...

Vollkorn-Waffeln mit warmen Beeren
Rezepte

Rezept für Vollkorn-Waffeln mit warmen Beeren

Zutaten: Für die Waffeln: 1 1/2 Tassen Vollkornmehl 1/2 Tasse Haferflocken 1 Esslöffel Backpulver 1/4 Teelöffel Salz 2 Esslöffel Zucker oder Honig 1 3/4 Tassen Milch (oder eine pflanzliche Alternative) 1/3 Tasse Pflanzenöl oder geschmolzene Butter 2 große Eier 1 Teelöffel Vanilleextrakt Für das warme Beerentopping: 2 Tassen gemischte Beeren (frisch oder gefroren) 2 Esslöffel

Weiterlesen »
Dinkel-Pancakes mit Apfel-Zimt-Kompott
Rezepte

Dinkel-Pancakes mit Apfel-Zimt-Kompott

Zutaten für die Pancakes: 1 Tasse Dinkelmehl 1 Teelöffel Backpulver 1/4 Teelöffel Salz 1 Esslöffel Zucker 1 Ei 1 Tasse Milch (oder pflanzliche Alternative) 2 Esslöffel geschmolzene Butter oder Pflanzenöl Zutaten für das Apfel-Zimt-Kompott: 3 Äpfel, geschält, entkernt und in Stücke geschnitten 1/4 Tasse Wasser 2 Esslöffel Zucker 1/2 Teelöffel gemahlener Zimt Eine Prise Muskatnuss

Weiterlesen »
Weihnachtsstollen – traditionelles Rezept - Salzburger Getreidemuehlen
Rezepte

Weihnachtsstollen – traditionelles Rezept

Mit diesem köstlichen Weihnachtsstollen könnt ihr euch eure Vorweihnachtszeit noch ein wenig mehr versüßen. Wir wünschen euch gutes Gelingen und viel Spaß beim Backen! Zutaten 80 g Staubzucker 1 Pkg. Vanillezucker 3 Stk. Eidotter 220 g Butter 1/2 TL Zimt 1/2 TL Kardamom 1 Messerspitze  Ingwerpulver 3 EL Rum 50 g Aranzini 50 g Zitronat 40

Weiterlesen »
Wissenswertes

Getreide und Gewichtsverlust

Getreide und Gewichtsverlust: Manchmal verzichten Frauen beim Versuch Gewicht zu verlieren genau auf die Nahrungsmittel, die aber für den Körper genau in dieser Zeit wichtig sind. Sie sagen: „Ich bin voll„. Das Getreide hat eine äußerst positive Wirkung auf die Gesundheit. Die darin enthaltenen Ballaststoffe reinigen den Verdauungsapparat und regen dessen Tätigkeit an. Um die Getreide

Weiterlesen »
Warenkorb
Scroll to Top