Berti’s veganes Kürbisbrot im Oktober

Kürbisbrot

Guten Morgen alle zusammen,

euer backfreudiger Berti meldet sich wieder!
Draußen beginnt es herbstlich zu werden. Das Laub der Bäume fängt an sich zu verfärben und auch am Abend wird es schon etwas früher dunkel. Genau dann bin ich gerne Zuhause und probiere neue Rezepte aus, die ich dann mit euch teilen möchte. Und wer mich kennt, weiß, dass ich großen Wert auf saisonales Obst und Gemüse lege. Die Kürbisse, die ja auch gerade Saison haben, sehen immer so köstlich aus. Deshalb habe ich mich vor ein paar Tagen dazu entschieden, mal etwas Neues auszuprobieren. Ich habe ein Kürbisbrot gebacken! Im Anschluss findet ihr das Rezept dazu:

Zutaten:

  • 250 g Hokkaido-Kürbis (graspelt)
  • 350 g Mehl (ich empfehle euch mit einer Salzburger Getreidemühle euer Mehl frisch zu mahlen! Ich habe Dinkelmehl – natürlich das vom Vollkorn – genommen)
  • 1 Packung TrockenhefeKürbisbrot
  • 150 ml Pflanzendrink oder Wasser (lauwarm)
  • 1 EL Öl
  • 1 Prise Salz
  • optional: etwas Zimt und Muskatnuss

 

Zubereitung:

Für den Teig vermischt ihr das Mehl mit der Trockenhefe. Dann gebt ihr den Pflanzendrink oder das Wasser hinzu und knetet den Teig, bis eine homogenen Masse entsteht.  Im Anschluss kommen das Öl und der Kürbis hinzu. Eventuell müsst ihr noch einmal etwas Mehl oder Pflanzendrink/Wasser hinzugeben.Wenn ihr möchtet, könnt ihr optional noch Gewürze dazumischen. Gebt den Teig in eine Schüssel, deckt ihn ab und lässt ihn an einem warmen Ort für eine Stunde lang gehen. Dann knetet den Teig ein weiteres Mal gut durch.

Nun habt ihr zwei Optionen: Ihr könnt während dem gehen lassen eine Backform mit etwas Öl einfetten. Auch der Ofen sollte auf 180 Gard vorgeheizt werden, bevor ihr den Teig in der Backform hineinstellt. Stellt außerdem eine Schüssel mit warmen Wasser in den Ofen. Nach ca 30 Minuten Backzeit sollte das vegane Kürbisbrot fertig sein.

Ihr könnt aber auch einfach einen Brotlaib formen und diesen auf das Backblech mit Backpapier legen. Backzeit und -temperatur bleiben gleich. Natürlich kann je nach Ofen die Backzeit ein wenig differieren.

Gerne freue ich mich über Rückmeldungen und wünsche euch gutes Gelingen!

Euer Berti

Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn
WhatsApp
Email

Weitere Artikel lesen ...

Vollkorn-Waffeln mit warmen Beeren
Rezepte

Rezept für Vollkorn-Waffeln mit warmen Beeren

Zutaten: Für die Waffeln: 1 1/2 Tassen Vollkornmehl 1/2 Tasse Haferflocken 1 Esslöffel Backpulver 1/4 Teelöffel Salz 2 Esslöffel Zucker oder Honig 1 3/4 Tassen Milch (oder eine pflanzliche Alternative) 1/3 Tasse Pflanzenöl oder geschmolzene Butter 2 große Eier 1 Teelöffel Vanilleextrakt Für das warme Beerentopping: 2 Tassen gemischte Beeren (frisch oder gefroren) 2 Esslöffel

Weiterlesen »
Dinkel-Pancakes mit Apfel-Zimt-Kompott
Rezepte

Dinkel-Pancakes mit Apfel-Zimt-Kompott

Zutaten für die Pancakes: 1 Tasse Dinkelmehl 1 Teelöffel Backpulver 1/4 Teelöffel Salz 1 Esslöffel Zucker 1 Ei 1 Tasse Milch (oder pflanzliche Alternative) 2 Esslöffel geschmolzene Butter oder Pflanzenöl Zutaten für das Apfel-Zimt-Kompott: 3 Äpfel, geschält, entkernt und in Stücke geschnitten 1/4 Tasse Wasser 2 Esslöffel Zucker 1/2 Teelöffel gemahlener Zimt Eine Prise Muskatnuss

Weiterlesen »
Weihnachtsstollen – traditionelles Rezept - Salzburger Getreidemuehlen
Rezepte

Weihnachtsstollen – traditionelles Rezept

Mit diesem köstlichen Weihnachtsstollen könnt ihr euch eure Vorweihnachtszeit noch ein wenig mehr versüßen. Wir wünschen euch gutes Gelingen und viel Spaß beim Backen! Zutaten 80 g Staubzucker 1 Pkg. Vanillezucker 3 Stk. Eidotter 220 g Butter 1/2 TL Zimt 1/2 TL Kardamom 1 Messerspitze  Ingwerpulver 3 EL Rum 50 g Aranzini 50 g Zitronat 40

Weiterlesen »
Wissenswertes

Getreide und Gewichtsverlust

Getreide und Gewichtsverlust: Manchmal verzichten Frauen beim Versuch Gewicht zu verlieren genau auf die Nahrungsmittel, die aber für den Körper genau in dieser Zeit wichtig sind. Sie sagen: „Ich bin voll„. Das Getreide hat eine äußerst positive Wirkung auf die Gesundheit. Die darin enthaltenen Ballaststoffe reinigen den Verdauungsapparat und regen dessen Tätigkeit an. Um die Getreide

Weiterlesen »
Warenkorb
Scroll to Top