Berti’s Vollkornlebkuchen

Berti’s Vollkornlebkuchen

Hallo, der Berti meldet sich wieder bei euch! Und ich war schon so fleißig am Backen. Wenn bereits die erste Kerze am Adventskranz brennt, dann bin ich besonders motiviert, Weihnachtskekse zu backen. Und ich liebe es ja, Neues auszuprobieren. Und ich habe mir sagen lassen, dass Lebkuchen sehr beliebt ist. Die schmecken nämlich so richtig weihnachtlich.

 

ZutatenBerti’s Vollkornlebkuchen

  • 400 g Vollkornmehl (ich habe frisches Dinkelvollkornmehl gemahlen – ihr könnt auch Weizenvollkornmehl nehmen)
  • 100 g geriebene Nüsse (Walnüsse oder Mandeln)
  • 2-3 EL Lebkuchengewürz
  • 2 TL Natron
  • 2 Eier
  • 8 EL Honig
  • 80 g Butter
  • Zum Bestreichen etwas Milch

 

Zubereitung

Am Besten bereitet ihr den Teig bereits einen Tag vor dem eigentlichen Backen vor. Dafür nehmt ihr eine Schüssel und vermischt das Vollkornmehl mit den Nüssen, dem Gewürz und dem Natron. Dann fügt ihr die Eier, den Honig und die Butter hinzu. Vermengt alles und knetet, bis ein homogener Teig entsteht. Gebt den Teig nun in den Kühlschrank und lasst ihn über Nacht bis zum nächsten Tag stehen.

Nun habt ihr zwei Möglichkeiten, den Lebkuchen zuzubereiten. Ihr könnt den Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen und mit Formen ausstechen. Ihr könnt aber auch kleine, runde Oblaten nehmen und mit dem Teig einen Gupf/ eine Kuppel formen und daraufsetzen.

In beiden Fällen solltet ihr den Lebkuchen vor dem Backen mit Milch bestreichen.

Dann Berti’s Vollkornlebkuchen bei 170°C ca. 10 Minuten backen und danach unbedingt auskühlen lassen.

Und, was ihr auch noch wissen solltet:

Zur Aufbewahrung eignet sich eine Blechdose am besten. Anfänglich solltet ihr diese nicht ganz schließen. Falls die Lebkuchen ein wenig hart geworden sind, könnt ihr für einige Zeit eine Apfelhälfte in die Dose legen. Unbedingt solltet ihr diese aber wieder herausnehmen oder, wenn nötig, nochmals eine hineingeben.

Ihr könnt den Lebkuchen auch dekorieren! Nach dem Auskühlen könnt ihr beispielsweise Zuckerguss oder Schokoglasur darüberstreichen. Und dann vielleicht mit Nüssen dekorieren. Probiert es einfach aus!

Der Berti wünscht euch eine schöne Adventszeit!

Hier kommt ihr noch zu unserem veganen Früchtebrot-Rezept >>

Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn
WhatsApp
Email

Weitere Artikel lesen ...

Vollkorn-Waffeln mit warmen Beeren
Rezepte

Rezept für Vollkorn-Waffeln mit warmen Beeren

Zutaten: Für die Waffeln: 1 1/2 Tassen Vollkornmehl 1/2 Tasse Haferflocken 1 Esslöffel Backpulver 1/4 Teelöffel Salz 2 Esslöffel Zucker oder Honig 1 3/4 Tassen Milch (oder eine pflanzliche Alternative) 1/3 Tasse Pflanzenöl oder geschmolzene Butter 2 große Eier 1 Teelöffel Vanilleextrakt Für das warme Beerentopping: 2 Tassen gemischte Beeren (frisch oder gefroren) 2 Esslöffel

Weiterlesen »
Dinkel-Pancakes mit Apfel-Zimt-Kompott
Rezepte

Dinkel-Pancakes mit Apfel-Zimt-Kompott

Zutaten für die Pancakes: 1 Tasse Dinkelmehl 1 Teelöffel Backpulver 1/4 Teelöffel Salz 1 Esslöffel Zucker 1 Ei 1 Tasse Milch (oder pflanzliche Alternative) 2 Esslöffel geschmolzene Butter oder Pflanzenöl Zutaten für das Apfel-Zimt-Kompott: 3 Äpfel, geschält, entkernt und in Stücke geschnitten 1/4 Tasse Wasser 2 Esslöffel Zucker 1/2 Teelöffel gemahlener Zimt Eine Prise Muskatnuss

Weiterlesen »
Weihnachtsstollen – traditionelles Rezept - Salzburger Getreidemuehlen
Rezepte

Weihnachtsstollen – traditionelles Rezept

Mit diesem köstlichen Weihnachtsstollen könnt ihr euch eure Vorweihnachtszeit noch ein wenig mehr versüßen. Wir wünschen euch gutes Gelingen und viel Spaß beim Backen! Zutaten 80 g Staubzucker 1 Pkg. Vanillezucker 3 Stk. Eidotter 220 g Butter 1/2 TL Zimt 1/2 TL Kardamom 1 Messerspitze  Ingwerpulver 3 EL Rum 50 g Aranzini 50 g Zitronat 40

Weiterlesen »
Wissenswertes

Getreide und Gewichtsverlust

Getreide und Gewichtsverlust: Manchmal verzichten Frauen beim Versuch Gewicht zu verlieren genau auf die Nahrungsmittel, die aber für den Körper genau in dieser Zeit wichtig sind. Sie sagen: „Ich bin voll„. Das Getreide hat eine äußerst positive Wirkung auf die Gesundheit. Die darin enthaltenen Ballaststoffe reinigen den Verdauungsapparat und regen dessen Tätigkeit an. Um die Getreide

Weiterlesen »
Warenkorb
Scroll to Top