Der nährstoffreiche Hafer

Der nährstoffreiche Hafer

Der Hafer – umgangssprachlich in Süddeutschland, in Österreich und in der Schweiz auch manchmal Haber genannt – ist eine der nährstoffreichsten unter den Getreidesorten. Der Hafer gehört botanisch zur Familie der Süßgräser und es gibt ca. 25 Haferarten. Dank seiner weitverzweigten Wurzeln ist er nicht nur sehr nährstoffreich sondern überdies resistent gegen Krankheiten und kann ganz anspruchslos auch auf wenig fruchtbaren Böden wachsen.

Ob geflockt als Frischkornbrei oder gekocht als Porridge, vermahlen als Mehl, verarbeitet in Müsliriegeln, Keksen oder anderen Backwaren – der Hafer kann ziemlich vielseitig zubereitet werden. Auf die Frage, ob Hafer glutenfrei ist, werden wir hier nicht genauer eingehen, da wir wegen unterschiedlicher Meinungen diesbezüglich keine eindeutige Antwort darauf geben möchten.

Der nährstoffreiche Hafer

Vor allem seine Inhaltsstoffe sind es, die den Hafer so besonders machen. Grundsätzlich wird Hafer, wenn er geflockt wird, zu Hafer-Vollkornflocken verarbeitet. Das wiederum bedeutet, dass die Randschichten des Getreidekorns erhalten bleiben, die voller wichtiger Nährstoffe stecken. Ein Beispiel dafür wären die Ballaststoffe*, die lange satt halten und die Verdauung anregen. Auch sekundäre Pflanzenstoffe wie Antioxidantien und Polyphenole, die sehr positive Effekte auf den Körper mit sich bringen können, sind im Hafer enthalten. Ebenso auf den Blutzucker- und Cholesterinspiegel soll sich der Hafer vorteilhaft auswirken.

Nicht zu vergessen sind die enthaltenenDer nährstoffreiche Hafer

  • Proteine (mit zwischen 13 und 15 g pro 100 g Hafer),
  • Vitamine (besonders das Biotin und die weiteren für das Nervensystem wertvollen B-Vitamine) und
  • Mineralstoffe (hier vor allem die hohen Mengen an Zink und Eisen).

Wir sehen, der Hafer steckt wirklich voller wichtiger Nährstoffe, die eine sehr positive Wirkung auf unseren Körper haben können. Wir finden außerdem, dass er einfach richtig gut schmeckt. Besonders in Form von frischen Flocken oder fein gemahlen und gebacken.

Wenn ihr noch Fragen zum Hafer oder zu anderen ernährungsbezogenen Themen habt, dann freuen wir uns über eine E-Mail an j.fuschelberger@agrisan.at . Ihr könnt uns aber auch gerne einen Kommentar hinterlassen.

Bis bald!

 

P.S. Frischen Hafer in Bio-Qualität gibt’s hier für euch >>

*Für mehr Infos zu Ballaststoffen, klickt hier >>

 

Referenzen

Sokol, Andrea. 2020. Das Alles-verwenden-Kochbuch. Meine Pflanzen-basierte Zero-Waste-Küche. München: ZS Verlag GmbH.

https://www.duden.de/rechtschreibung/Haber

Das war: Der nährstoffreiche Hafer

Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn
WhatsApp
Email

Weitere Artikel lesen ...

Vollkorn-Waffeln mit warmen Beeren
Rezepte

Rezept für Vollkorn-Waffeln mit warmen Beeren

Zutaten: Für die Waffeln: 1 1/2 Tassen Vollkornmehl 1/2 Tasse Haferflocken 1 Esslöffel Backpulver 1/4 Teelöffel Salz 2 Esslöffel Zucker oder Honig 1 3/4 Tassen Milch (oder eine pflanzliche Alternative) 1/3 Tasse Pflanzenöl oder geschmolzene Butter 2 große Eier 1 Teelöffel Vanilleextrakt Für das warme Beerentopping: 2 Tassen gemischte Beeren (frisch oder gefroren) 2 Esslöffel

Weiterlesen »
Dinkel-Pancakes mit Apfel-Zimt-Kompott
Rezepte

Dinkel-Pancakes mit Apfel-Zimt-Kompott

Zutaten für die Pancakes: 1 Tasse Dinkelmehl 1 Teelöffel Backpulver 1/4 Teelöffel Salz 1 Esslöffel Zucker 1 Ei 1 Tasse Milch (oder pflanzliche Alternative) 2 Esslöffel geschmolzene Butter oder Pflanzenöl Zutaten für das Apfel-Zimt-Kompott: 3 Äpfel, geschält, entkernt und in Stücke geschnitten 1/4 Tasse Wasser 2 Esslöffel Zucker 1/2 Teelöffel gemahlener Zimt Eine Prise Muskatnuss

Weiterlesen »
Weihnachtsstollen – traditionelles Rezept - Salzburger Getreidemuehlen
Rezepte

Weihnachtsstollen – traditionelles Rezept

Mit diesem köstlichen Weihnachtsstollen könnt ihr euch eure Vorweihnachtszeit noch ein wenig mehr versüßen. Wir wünschen euch gutes Gelingen und viel Spaß beim Backen! Zutaten 80 g Staubzucker 1 Pkg. Vanillezucker 3 Stk. Eidotter 220 g Butter 1/2 TL Zimt 1/2 TL Kardamom 1 Messerspitze  Ingwerpulver 3 EL Rum 50 g Aranzini 50 g Zitronat 40

Weiterlesen »
Wissenswertes

Getreide und Gewichtsverlust

Getreide und Gewichtsverlust: Manchmal verzichten Frauen beim Versuch Gewicht zu verlieren genau auf die Nahrungsmittel, die aber für den Körper genau in dieser Zeit wichtig sind. Sie sagen: „Ich bin voll„. Das Getreide hat eine äußerst positive Wirkung auf die Gesundheit. Die darin enthaltenen Ballaststoffe reinigen den Verdauungsapparat und regen dessen Tätigkeit an. Um die Getreide

Weiterlesen »
Warenkorb
Scroll to Top