Haben sekundäre Pflanzenstoffe in Vollkornprodukten positive Wirkungen auf den Körper?

Haben sekundäre Pflanzenstoffe in Vollkornprodukten positive Wirkungen auf den Körper?

Habt ihr schon einmal etwas von sekundären Pflanzenstoffen gehört? Vielleicht nicht, weil sie nicht essentiell sind. Dennoch haben sie maßgebliche Wirkungen auf den Körper. Sie sind wichtig für viele Stoffwechselvorgänge. Sekundäre Pflanzenstoffe können das Krankheitsrisiko verringern. Einige dieser Stoffe wirken antioxidativ, entzündungshemmend, andere cholesterolsenkend oder antikanzerogen. Die Wissenschaft sagt, es ist „zwar generell möglich, die präventive Wirkung von sekundären Pflanzenstoffen zu bewerten, Empfehlungen für die Zufuhr einzelner sekundärer Pflanzenstoffe können jedoch weiterhin nicht gegeben werden. Möglicherweise ist für die Wirkung die Zufuhr von verschiedenen Pflanzenstoffen im Verbund eines Lebensmittels notwendig.“ [1]

Deshalb sollte man sekundäre Pflanzenstoffe nicht isoliert in Form von Nahrungsergänzungsmitteln zu sich nehmen. Auch in sogenannten „funktionellen Lebensmitteln“ können sekundäre Pflanzenstoffe angereichert sein, was aber wiederum zu einer Überdosierung führen könnte.

Sekundäre Pflanzenstoffe befinden sich in Obst und Gemüse, in Hülsenfrüchten und Nüssen, aber auch in Vollkornprodukten und Kartoffeln. Sie können nicht nur präventiv wirken, sondern den Pflanzen auch ihre Farben oder ihr Aroma geben. Flavonoide und Carotinoide beispielsweise geben dem Obst und dem Gemüse ihre bunten Farben und wirken möglicherweise antioxidativ, antithrombotisch, blutdrucksenkend, entzündungshemmend, immunmodulierend und antibiotisch. Glucosinulate hingegen geben Radieschen, Kresse oder Senf ihren scharfen Geschmack und

könnten eine antioxidative und immunregulierende Wirkung haben. Ein weiteres Beispiel wären die Phytosterole in Nüssen, Samen und Vollkorn, die die Cholesterolkonzentration im Blut angebliche senken.

Haben sekundäre Pflanzenstoffe in Vollkornprodukten positive Wirkungen auf den Körper?

Damit wir viele verschiedene sekundäre Pflanzenstoffe zu uns nehmen, empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. abwechslungsreich und farbenfroh Obst, Gemüse, Hülsenfrüchte, Nüsse und Samen, Kartoffeln und verschiedene Vollkornprodukte zu essen.

Neben den sekundären Pflanzenstoffen sind im Vollkorn auch Ballaststoffen enthalten. Außerdem halten sie länger satt.

Haben sekundäre Pflanzenstoffe in Vollkornprodukten positive Wirkungen auf den Körper? Wie wir sehen, können die in den Vollkornprodukten enthaltenen sekundären Pflanzenstoffe eine positive Wirkung haben. Generell gilt aber, wie bereits erwähnt, sich vielseitig und abwechslungsreich zu ernähren.

Wenn ihr noch erfahren wollt, warum Getreideprodukte aus Vollkorn von ÖGE und DGE empfohlen werden, dann folgt diesem Link >>

 

Quellen

https://www.dge.de/presse/pm/sekundaere-pflanzenstoffe-und-ihre-wirkungen-auf-die-gesundheit-farbenfrohe-vielfalt-mit-potenzial/

https://www.dge.de/wissenschaft/weitere-publikationen/fachinformationen/sekundaere-pflanzenstoffe-und-ihre-wirkung/#c1697

[1] https://www.dge.de/wissenschaft/weitere-publikationen/fachinformationen/sekundaere-pflanzenstoffe-und-ihre-wirkung/#c1697

 

Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn
WhatsApp
Email

Weitere Artikel lesen ...

Vollkorn-Waffeln mit warmen Beeren
Rezepte

Rezept für Vollkorn-Waffeln mit warmen Beeren

Zutaten: Für die Waffeln: 1 1/2 Tassen Vollkornmehl 1/2 Tasse Haferflocken 1 Esslöffel Backpulver 1/4 Teelöffel Salz 2 Esslöffel Zucker oder Honig 1 3/4 Tassen Milch (oder eine pflanzliche Alternative) 1/3 Tasse Pflanzenöl oder geschmolzene Butter 2 große Eier 1 Teelöffel Vanilleextrakt Für das warme Beerentopping: 2 Tassen gemischte Beeren (frisch oder gefroren) 2 Esslöffel

Weiterlesen »
Dinkel-Pancakes mit Apfel-Zimt-Kompott
Rezepte

Dinkel-Pancakes mit Apfel-Zimt-Kompott

Zutaten für die Pancakes: 1 Tasse Dinkelmehl 1 Teelöffel Backpulver 1/4 Teelöffel Salz 1 Esslöffel Zucker 1 Ei 1 Tasse Milch (oder pflanzliche Alternative) 2 Esslöffel geschmolzene Butter oder Pflanzenöl Zutaten für das Apfel-Zimt-Kompott: 3 Äpfel, geschält, entkernt und in Stücke geschnitten 1/4 Tasse Wasser 2 Esslöffel Zucker 1/2 Teelöffel gemahlener Zimt Eine Prise Muskatnuss

Weiterlesen »
Weihnachtsstollen – traditionelles Rezept - Salzburger Getreidemuehlen
Rezepte

Weihnachtsstollen – traditionelles Rezept

Mit diesem köstlichen Weihnachtsstollen könnt ihr euch eure Vorweihnachtszeit noch ein wenig mehr versüßen. Wir wünschen euch gutes Gelingen und viel Spaß beim Backen! Zutaten 80 g Staubzucker 1 Pkg. Vanillezucker 3 Stk. Eidotter 220 g Butter 1/2 TL Zimt 1/2 TL Kardamom 1 Messerspitze  Ingwerpulver 3 EL Rum 50 g Aranzini 50 g Zitronat 40

Weiterlesen »
Wissenswertes

Getreide und Gewichtsverlust

Getreide und Gewichtsverlust: Manchmal verzichten Frauen beim Versuch Gewicht zu verlieren genau auf die Nahrungsmittel, die aber für den Körper genau in dieser Zeit wichtig sind. Sie sagen: „Ich bin voll„. Das Getreide hat eine äußerst positive Wirkung auf die Gesundheit. Die darin enthaltenen Ballaststoffe reinigen den Verdauungsapparat und regen dessen Tätigkeit an. Um die Getreide

Weiterlesen »
Warenkorb
Scroll to Top