Herzhaftes Bärlauchbrot

Auch wenn die Bärlauchzeit bereits seit einem Weilchen im Gange ist, ist sie doch noch nicht zu Ende. Überall blühen zurzeit nicht nur die Bäume und Sträucher, an den richtigen Stellen findet man auch eine Menge Bärlauch.
Außerdem steht Ostern vor der Tür. Da wäre so ein frisches, herzhaftes Bärlauchbrot doch ein tolles Extra am Frühstückstisch oder als Snack zwischendurch. Mit diesem Rezept zaubert ihr in nur kurzer Zeit und mit wenig Aufwand ein Bärlauchbrot, das jedem gut schmeckt, der es ein wenig herzhafter und würziger mag.Herzhaftes Bärlauchbrot

Das braucht ihr für euer Bärlauchbrot:

  • 200 g Dinkelvollkornmehl (mit der Salzburger Getreidemühle frisch gemahlen)
  • 300 g Dinkelmehl (Ihr könnt z.B. auch das selbstgemahlene Mehl aussieben)
  • eine Hand voll frischem Bärlauch
  • 300 ml lauwarmes Wasser
  • 20 g Germ
  • 1 EL Salz
  • 1 EL Brotgewürz
  • Kerne/Samen zum Bestreuen

Und so einfach geht es:

Zuerst den Germ in 80 ml Wasser auflösen und 10 min gehen lassen. Währenddessen könnt ihr den Bärlauch waschen und klein schneiden. Dann den Germ mit den anderen Zutaten und dem Bärlauch vermischen und zu einem Teig verkneten. Damit der Teig nicht zu flüssig oder zu fest ist, benötigt ihr möglicherweise etwas mehr Mehl oder Wasser.

Den Teig dann in eine eingefettete Kastenform geben, beispielsweise mit Kürbiskernen oder Sesamsamen bestreuen und ca. 20 Minuten gehen lassen.

Das Bärlauchbrot zuerst bei 215°C 15 Minuten backen, dann zurückdrehen und bei 190°C 50 Minuten fertigbacken. Auskühlen lassen und genießen.

Wir wünschen euch gutes Gelingen für euer herzhaftes Bärlauchbrot!

Schöne Ostern!

 

P.S. Ihr wisst nicht, was ihr heute zu Mittag essen sollt? Wie wäre es mit Dinkel-Sesam-Bratlinge mit saisonalem Gemüse? Hier findet ihr das Rezept >>

P.P.S. Länger satt, ein ausgeglichener Blutzucker- und Cholesterinwert oder eine geförderte Verdauung? Welche Wirkung haben Ballaststoffe auf unseren Körper?
Worum es sich bei Ballaststoffen handelt und wie sie in unserem Körper wirken, erfährt ihr in diesem Beitrag >>

Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn
WhatsApp
Email

Weitere Artikel lesen ...

Vollkorn-Waffeln mit warmen Beeren
Rezepte

Rezept für Vollkorn-Waffeln mit warmen Beeren

Zutaten: Für die Waffeln: 1 1/2 Tassen Vollkornmehl 1/2 Tasse Haferflocken 1 Esslöffel Backpulver 1/4 Teelöffel Salz 2 Esslöffel Zucker oder Honig 1 3/4 Tassen Milch (oder eine pflanzliche Alternative) 1/3 Tasse Pflanzenöl oder geschmolzene Butter 2 große Eier 1 Teelöffel Vanilleextrakt Für das warme Beerentopping: 2 Tassen gemischte Beeren (frisch oder gefroren) 2 Esslöffel

Weiterlesen »
Dinkel-Pancakes mit Apfel-Zimt-Kompott
Rezepte

Dinkel-Pancakes mit Apfel-Zimt-Kompott

Zutaten für die Pancakes: 1 Tasse Dinkelmehl 1 Teelöffel Backpulver 1/4 Teelöffel Salz 1 Esslöffel Zucker 1 Ei 1 Tasse Milch (oder pflanzliche Alternative) 2 Esslöffel geschmolzene Butter oder Pflanzenöl Zutaten für das Apfel-Zimt-Kompott: 3 Äpfel, geschält, entkernt und in Stücke geschnitten 1/4 Tasse Wasser 2 Esslöffel Zucker 1/2 Teelöffel gemahlener Zimt Eine Prise Muskatnuss

Weiterlesen »
Weihnachtsstollen – traditionelles Rezept - Salzburger Getreidemuehlen
Rezepte

Weihnachtsstollen – traditionelles Rezept

Mit diesem köstlichen Weihnachtsstollen könnt ihr euch eure Vorweihnachtszeit noch ein wenig mehr versüßen. Wir wünschen euch gutes Gelingen und viel Spaß beim Backen! Zutaten 80 g Staubzucker 1 Pkg. Vanillezucker 3 Stk. Eidotter 220 g Butter 1/2 TL Zimt 1/2 TL Kardamom 1 Messerspitze  Ingwerpulver 3 EL Rum 50 g Aranzini 50 g Zitronat 40

Weiterlesen »
Wissenswertes

Getreide und Gewichtsverlust

Getreide und Gewichtsverlust: Manchmal verzichten Frauen beim Versuch Gewicht zu verlieren genau auf die Nahrungsmittel, die aber für den Körper genau in dieser Zeit wichtig sind. Sie sagen: „Ich bin voll„. Das Getreide hat eine äußerst positive Wirkung auf die Gesundheit. Die darin enthaltenen Ballaststoffe reinigen den Verdauungsapparat und regen dessen Tätigkeit an. Um die Getreide

Weiterlesen »
Warenkorb
Scroll to Top