Hirse – ein sehr altes Spelzgetreide

Ob Goldhirse, Rispenhirse, Kolbenhirse oder Teff – all diese Getreidesorten gehören zu dem Sammelbegriff Hirse. Hirse ist ein sehr altes Getreide, das sowohl in Europa, als auch in Afrika und Asien angebaut wurde. In Europa – Hirsebrei war bei den Galliern und den Germanen sehr beliebt – wurde die Hirse im 19. Jahrhundert von Mais und Kartoffeln abgelöst, weil diese ertragreicher waren.

Hirse – ein sehr altes Spelzgetreide

Hirse ist ein kleines, rundes Korn und gehört zum Spelzgetreide. Beim Entspelzen der Hirse kann es passieren, dass das Korn etwas geschädigt wird. Hierbei können Öle austreten, die dann zu oxidieren beginnen. Aus diesem Grund sollte die Hirse, bevor sie für’s Kochen verwendet wird, gründlich abgewaschen werden. Auch wenn die Spelze entfernt ist, zählt Hirse dennoch zum Vollkorn.

Was die Inhaltsstoffe von Hirse angeht, so variieren diese und sind je nach Sorte unterschiedlich hoch. So auch der Proteingehalt. Die Proteine in der Hirse sind nicht vollwertig, was bedeutet, dass weitere Aminosäuren durch die Nahrung aufgenommen werden müssen. Hirse hat einen hohen Fettgehalt, vor allem im Keim. Auch im Vergleich zu anderen Getreidesorten ist in der Hirse viel Fett zu finden.

Der Vitamingehalt in der Hirse ist nicht sehr besonders, dafür findet man wichtige Mineral- und Spurenelemente. In Hirse ist beispielsweise dreimal so viel Eisen enthalten, wie im Weizen.

Hirse beinhaltet außerdem Kieselsäure. Kieselsäure entsteht aus der Verbindung von Silizium mit Sauerstoff. Silizium ist essentiell und muss ebenfalls über die Nahrung hinzugefügt werden. Kieselsäure soll gut für Knochen, Haut und Haar sein. Hierbei muss aber gesagt sein, dass die Richtigkeit der Aussagen über die Wirkung der Kieselsäure wissenschaftlich in Frage gestellt bleibt.

Wenn ihr jetzt noch wissen wollt, wie ihr Hirse mahlen oder zubereiten könnt, dann schaut doch bei unserem letzten Beitrag vorbei: https://www.getreidemuehle.com/de/hirse-mahlen/

 

 

 

Quellen:

Münzing-Ruef, I. (1999): Kursbuch gesunde Ernährung. Die Küche als Apotheke der Natur. München: Zabert Sandmann GmbH, S. 236f

https://de.wikipedia.org/wiki/Hirse

https://www.wissen.de/wortherkunft/hirse

Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn
WhatsApp
Email

Weitere Artikel lesen ...

Vollkorn-Waffeln mit warmen Beeren
Rezepte

Rezept für Vollkorn-Waffeln mit warmen Beeren

Zutaten: Für die Waffeln: 1 1/2 Tassen Vollkornmehl 1/2 Tasse Haferflocken 1 Esslöffel Backpulver 1/4 Teelöffel Salz 2 Esslöffel Zucker oder Honig 1 3/4 Tassen Milch (oder eine pflanzliche Alternative) 1/3 Tasse Pflanzenöl oder geschmolzene Butter 2 große Eier 1 Teelöffel Vanilleextrakt Für das warme Beerentopping: 2 Tassen gemischte Beeren (frisch oder gefroren) 2 Esslöffel

Weiterlesen »
Dinkel-Pancakes mit Apfel-Zimt-Kompott
Rezepte

Dinkel-Pancakes mit Apfel-Zimt-Kompott

Zutaten für die Pancakes: 1 Tasse Dinkelmehl 1 Teelöffel Backpulver 1/4 Teelöffel Salz 1 Esslöffel Zucker 1 Ei 1 Tasse Milch (oder pflanzliche Alternative) 2 Esslöffel geschmolzene Butter oder Pflanzenöl Zutaten für das Apfel-Zimt-Kompott: 3 Äpfel, geschält, entkernt und in Stücke geschnitten 1/4 Tasse Wasser 2 Esslöffel Zucker 1/2 Teelöffel gemahlener Zimt Eine Prise Muskatnuss

Weiterlesen »
Weihnachtsstollen – traditionelles Rezept - Salzburger Getreidemuehlen
Rezepte

Weihnachtsstollen – traditionelles Rezept

Mit diesem köstlichen Weihnachtsstollen könnt ihr euch eure Vorweihnachtszeit noch ein wenig mehr versüßen. Wir wünschen euch gutes Gelingen und viel Spaß beim Backen! Zutaten 80 g Staubzucker 1 Pkg. Vanillezucker 3 Stk. Eidotter 220 g Butter 1/2 TL Zimt 1/2 TL Kardamom 1 Messerspitze  Ingwerpulver 3 EL Rum 50 g Aranzini 50 g Zitronat 40

Weiterlesen »
Wissenswertes

Getreide und Gewichtsverlust

Getreide und Gewichtsverlust: Manchmal verzichten Frauen beim Versuch Gewicht zu verlieren genau auf die Nahrungsmittel, die aber für den Körper genau in dieser Zeit wichtig sind. Sie sagen: „Ich bin voll„. Das Getreide hat eine äußerst positive Wirkung auf die Gesundheit. Die darin enthaltenen Ballaststoffe reinigen den Verdauungsapparat und regen dessen Tätigkeit an. Um die Getreide

Weiterlesen »
Warenkorb
Scroll to Top