Kruste und Krume

Kruste und Krume

Brotlaibe setzen sich aus zwei Hauptbestandteilen zusammen: die Kruste und die Krume. Die Kruste – auch Rinde genannt – ist der äußere, feste Teil des Brotes. Sie entsteht durch Wasserentzug. Komplexe Vorgänge beim Backen färben die Kruste braun. Erreicht der Ofen in dem das Brot gebacken wird ca. 150°C, bilden sich in der Rinde Aromastoffe.

Eine Kruste sollteKruste und Krume

  • gleichmäßig dick und knusprig sein,
  • Stabilität geben,
  • die Haltbarkeit verbessern und
  • vor Schimmelpilzen sowie mechanischen Beschädigungen schützen.

Die Kruste schützt vor allem die Krume, also den lockeren und elastischen Teil im Inneren des Brotes.

Doch die Kruste dient nicht nur als Schutzhülle, sondern spielt ebenso in der Aromabildung der Krume eine wesentliche Rolle. Während der Auskühlungsphase des Brotes ziehen sich nämlich die Aromastoffe der Kruste durch die ganze Brotkrume. Die Ursache dafür ist ein bestehender Unterdruck.

Abgesehen von Geruch und Geschmack sind weitere Eigenschaften der Krume wie zum Beispiel die Elastizität und die Struktur unter anderem davon abhängig,

  • welche Zutaten verwendet wurden,
  • wie der Wassergehalt ist,
  • wie der Teig geführt und
  • wie der Teig aufbereitet wurde.

 

Wenn ihr jetzt noch Fragen zu Kruste und Krume habt, dann schreibt uns doch gerne eine E-Mail an j.fuschelberger@agrisan.at !

 

Und hier haben wir für euch noch nützliche Tipps für den Umgang mit Brot >>

 

Referenzen

Bäckerlatein – Lutz Geißler. 2022. Krume. https://www.baeckerlatein.de/krume/ (Abruf 3. Februar 2022)

Bäckerlatein – Lutz Geißler. 2022. Kruste. https://www.baeckerlatein.de/kruste/ (Abruf 3. Februar 2022)

Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn
WhatsApp
Email

Weitere Artikel lesen ...

Vollkorn-Waffeln mit warmen Beeren
Rezepte

Rezept für Vollkorn-Waffeln mit warmen Beeren

Zutaten: Für die Waffeln: 1 1/2 Tassen Vollkornmehl 1/2 Tasse Haferflocken 1 Esslöffel Backpulver 1/4 Teelöffel Salz 2 Esslöffel Zucker oder Honig 1 3/4 Tassen Milch (oder eine pflanzliche Alternative) 1/3 Tasse Pflanzenöl oder geschmolzene Butter 2 große Eier 1 Teelöffel Vanilleextrakt Für das warme Beerentopping: 2 Tassen gemischte Beeren (frisch oder gefroren) 2 Esslöffel

Weiterlesen »
Dinkel-Pancakes mit Apfel-Zimt-Kompott
Rezepte

Dinkel-Pancakes mit Apfel-Zimt-Kompott

Zutaten für die Pancakes: 1 Tasse Dinkelmehl 1 Teelöffel Backpulver 1/4 Teelöffel Salz 1 Esslöffel Zucker 1 Ei 1 Tasse Milch (oder pflanzliche Alternative) 2 Esslöffel geschmolzene Butter oder Pflanzenöl Zutaten für das Apfel-Zimt-Kompott: 3 Äpfel, geschält, entkernt und in Stücke geschnitten 1/4 Tasse Wasser 2 Esslöffel Zucker 1/2 Teelöffel gemahlener Zimt Eine Prise Muskatnuss

Weiterlesen »
Weihnachtsstollen – traditionelles Rezept - Salzburger Getreidemuehlen
Rezepte

Weihnachtsstollen – traditionelles Rezept

Mit diesem köstlichen Weihnachtsstollen könnt ihr euch eure Vorweihnachtszeit noch ein wenig mehr versüßen. Wir wünschen euch gutes Gelingen und viel Spaß beim Backen! Zutaten 80 g Staubzucker 1 Pkg. Vanillezucker 3 Stk. Eidotter 220 g Butter 1/2 TL Zimt 1/2 TL Kardamom 1 Messerspitze  Ingwerpulver 3 EL Rum 50 g Aranzini 50 g Zitronat 40

Weiterlesen »
Wissenswertes

Getreide und Gewichtsverlust

Getreide und Gewichtsverlust: Manchmal verzichten Frauen beim Versuch Gewicht zu verlieren genau auf die Nahrungsmittel, die aber für den Körper genau in dieser Zeit wichtig sind. Sie sagen: „Ich bin voll„. Das Getreide hat eine äußerst positive Wirkung auf die Gesundheit. Die darin enthaltenen Ballaststoffe reinigen den Verdauungsapparat und regen dessen Tätigkeit an. Um die Getreide

Weiterlesen »
Warenkorb
Scroll to Top