Plastik

Der Kunststoff oder umgangssprachlich auch Plastik, ist der Werkstoff der Neuzeit. Wenn Sie um sich blicken, werden Sie sehen, dass Sie von Plastik umgeben sind: die Zahnbürste, mit der Sie sich abends die Zähne putzten, die Kaffeemaschine, das Handy, der Kugelschreiber, die Einkaufstasche im Supermarkt und vieles mehr. Die Einsatzmöglichkeiten für Plastik sind genauso groß, wie die Liste der Probleme und Risiken dieses Werkstoffes lang ist. Synthetische Kunststoffe werden aus Erdöl, Kohle und Erdgas gewonnen. Der häufigste Ausgangswerkstoff für die Kunststoffherstellung ist Rohbenzin (Naphta). Viele Chemikalien, die zur Herstellung von Kunststoffen eingesetzt werden, sind extrem giftig. Da die Chemikalien im Plastik nicht fest gebunden sind, können sie mit der Zeit entweichen. Sie gehen in die Umwelt über und werden auch vom menschlichen Körper aufgenommen. Die Zusammensetzung der Kunststoffe ist vielfach geheim. Auch die Getränke- oder die Spielzeugproduzenten kennen in vielen Fällen nicht die genaue Zusammensetzung des angelieferten Kunststoffmaterials.

Besonders weitreichende Auswirkungen haben dabei hormonell wirksame Substanzen. Dazu gehören vor allem Weichmacher (Phthalate), Bisphenol A (BPA), bromierte Flammschutzmittel und Organozinnverbindungen. Diese Chemikalien können sich aus dem Kunststoff lösen. Meiden Sie Produkte aus PVC und PC sowie Produkte mit starkem „Kunststoffgeruch“. Diese können krebserregend sein und unfruchtbar machen. Mehr Informationen finden Sie unter www.global2000.at/sites/global/files/G2-PLASTIK-themenbroschuere.pdf.

Unsere Salzburger Getreidemühlen kommen ohne Kunststoffteile aus.  Bei einer Mühle muss man immer daran denken, dass beim Mahlen ein Abrieb zustande kommt. Zum Schluss würde man immer noch ein bisschen Plastik mitessen. Mit den Salzburger Getreidemühlen kann Ihnen das nicht passieren 🙂 und aufmerksame Kunden schätzen genau dieses Detail nicht (siehe Kundenbewertungen am 9.11.15 auf www.ausgezeichnet.org).

Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn
WhatsApp
Email

Weitere Artikel lesen ...

Vollkorn-Waffeln mit warmen Beeren
Rezepte

Rezept für Vollkorn-Waffeln mit warmen Beeren

Zutaten: Für die Waffeln: 1 1/2 Tassen Vollkornmehl 1/2 Tasse Haferflocken 1 Esslöffel Backpulver 1/4 Teelöffel Salz 2 Esslöffel Zucker oder Honig 1 3/4 Tassen Milch (oder eine pflanzliche Alternative) 1/3 Tasse Pflanzenöl oder geschmolzene Butter 2 große Eier 1 Teelöffel Vanilleextrakt Für das warme Beerentopping: 2 Tassen gemischte Beeren (frisch oder gefroren) 2 Esslöffel

Weiterlesen »
Dinkel-Pancakes mit Apfel-Zimt-Kompott
Rezepte

Dinkel-Pancakes mit Apfel-Zimt-Kompott

Zutaten für die Pancakes: 1 Tasse Dinkelmehl 1 Teelöffel Backpulver 1/4 Teelöffel Salz 1 Esslöffel Zucker 1 Ei 1 Tasse Milch (oder pflanzliche Alternative) 2 Esslöffel geschmolzene Butter oder Pflanzenöl Zutaten für das Apfel-Zimt-Kompott: 3 Äpfel, geschält, entkernt und in Stücke geschnitten 1/4 Tasse Wasser 2 Esslöffel Zucker 1/2 Teelöffel gemahlener Zimt Eine Prise Muskatnuss

Weiterlesen »
Weihnachtsstollen – traditionelles Rezept - Salzburger Getreidemuehlen
Rezepte

Weihnachtsstollen – traditionelles Rezept

Mit diesem köstlichen Weihnachtsstollen könnt ihr euch eure Vorweihnachtszeit noch ein wenig mehr versüßen. Wir wünschen euch gutes Gelingen und viel Spaß beim Backen! Zutaten 80 g Staubzucker 1 Pkg. Vanillezucker 3 Stk. Eidotter 220 g Butter 1/2 TL Zimt 1/2 TL Kardamom 1 Messerspitze  Ingwerpulver 3 EL Rum 50 g Aranzini 50 g Zitronat 40

Weiterlesen »
Wissenswertes

Getreide und Gewichtsverlust

Getreide und Gewichtsverlust: Manchmal verzichten Frauen beim Versuch Gewicht zu verlieren genau auf die Nahrungsmittel, die aber für den Körper genau in dieser Zeit wichtig sind. Sie sagen: „Ich bin voll„. Das Getreide hat eine äußerst positive Wirkung auf die Gesundheit. Die darin enthaltenen Ballaststoffe reinigen den Verdauungsapparat und regen dessen Tätigkeit an. Um die Getreide

Weiterlesen »
Warenkorb
Scroll to Top