Rezept: Rhabarberkuchen mit Streusel

Rhabarberkuchen mit Streussel Rezept Salzburger Getreidemuehlen

Dieser Kuchen lässt sich einfach vorbereiten und im Gefrierschrank lagern, sodass du ihn jederzeit genießen kannst.

Liebst du auch den sauren Geschmack von Rhabarber? Wenn ja, dann hast du Glück! Denn wir haben heute ein leckeres Rezept für dich, das du unbedingt ausprobieren solltest: Einen Rhabarber Kuchen. Mit diesem einfachen und schnellen Rezept kannst du in kürzester Zeit einen köstlichen Kuchen backen, der deine Geschmacksnerven zum Tanzen bringt. Also schnapp dir deine Schürze und folge uns auf eine kulinarische Reise durch die Welt des Rhabarbers.

Zutaten

Für die Streusel

  • 125 gr. Butter kalt in Stückchen
  • 125 gr. frisch gemahlenes Weizenmehl (am besten mit einer Salzburger Getreidemühle)
  • 80 gr. gemahlene Mandeln
  • 70 gr. Rohzucker

Zum Belegen

  • 700 gr. Rhabarber

Für den Teig

  • 250 gr. weiche Butter
  • 180 gr. Rohzucker
  • 4 mittelgroße Eier
  • 400 gr. frisch gemahlenes Weizenmehl (am besten mit einer Salzburger Getreidemühle)
  • 3 Teelöffel Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 140 ml. Milch grobe Angabe

Zubereitung

  • Beginne zunächst mit der Vorbereitung der Streusel. Dafür die kalte Butter mit den anderen Zutaten in einer Schüssel verkneten, zu Streuseln formen und in den Kühlschrank stellen.
  • Putze die Rhabarberstangen, wasche und schäle sie. Schneide sie grob in 1-2 cm große Stückchen.
  • Lege ein Backblech (max. 37×42 cm) mit Backpapier aus.
  • Heize den Ofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vor.
  • Für den Rührteig schlage die weiche Butter mit dem Zucker schaumig.
  • Rühre die Eier nach und nach einzeln unter.
  • Zuletzt rühre das mit dem Backpulver und Salz vermischte Mehl im Wechsel mit der Milch unter. Der Teig soll schwer reißend vom Löffel fallen.
  • Verteile nun den Teig auf dem Backblech, streiche ihn glatt und drücke die Rhabarberstücke leicht hinein.
  • Verteile zuletzt die Streusel auf dem Kuchen. Etwa 35-40 Minuten backen.

Tipps und Tricks

Rhabarberkuchen sind ein beliebter Klassiker unter den Kuchen. Sie sind nicht nur leckere Erfrischung, sondern auch eine wunderbare Möglichkeit, die Süße des Frühlings zu feiern. Damit Ihr Rhabarberkuchen gelingt, hier ein paar Tipps und Tricks:

1. Wähle den richtigen Rhabarber. Der Rhabarber sollte fest und von heller Farbe sein. Vermeide grünen oder braunen Rhabarber, da dies bedeutet, dass er überreif ist und nicht mehr gut schmecken wird.

2. Schneide den Rhabarber in gleichmäßige Stücke. Dadurch gart der Kuchen gleichmäßig und bekommt eine schöne Konsistenz.

Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn
WhatsApp
Email

Weitere Artikel lesen ...

Vollkorn-Waffeln mit warmen Beeren
Rezepte

Rezept für Vollkorn-Waffeln mit warmen Beeren

Zutaten: Für die Waffeln: 1 1/2 Tassen Vollkornmehl 1/2 Tasse Haferflocken 1 Esslöffel Backpulver 1/4 Teelöffel Salz 2 Esslöffel Zucker oder Honig 1 3/4 Tassen Milch (oder eine pflanzliche Alternative) 1/3 Tasse Pflanzenöl oder geschmolzene Butter 2 große Eier 1 Teelöffel Vanilleextrakt Für das warme Beerentopping: 2 Tassen gemischte Beeren (frisch oder gefroren) 2 Esslöffel

Weiterlesen »
Dinkel-Pancakes mit Apfel-Zimt-Kompott
Rezepte

Dinkel-Pancakes mit Apfel-Zimt-Kompott

Zutaten für die Pancakes: 1 Tasse Dinkelmehl 1 Teelöffel Backpulver 1/4 Teelöffel Salz 1 Esslöffel Zucker 1 Ei 1 Tasse Milch (oder pflanzliche Alternative) 2 Esslöffel geschmolzene Butter oder Pflanzenöl Zutaten für das Apfel-Zimt-Kompott: 3 Äpfel, geschält, entkernt und in Stücke geschnitten 1/4 Tasse Wasser 2 Esslöffel Zucker 1/2 Teelöffel gemahlener Zimt Eine Prise Muskatnuss

Weiterlesen »
Weihnachtsstollen – traditionelles Rezept - Salzburger Getreidemuehlen
Rezepte

Weihnachtsstollen – traditionelles Rezept

Mit diesem köstlichen Weihnachtsstollen könnt ihr euch eure Vorweihnachtszeit noch ein wenig mehr versüßen. Wir wünschen euch gutes Gelingen und viel Spaß beim Backen! Zutaten 80 g Staubzucker 1 Pkg. Vanillezucker 3 Stk. Eidotter 220 g Butter 1/2 TL Zimt 1/2 TL Kardamom 1 Messerspitze  Ingwerpulver 3 EL Rum 50 g Aranzini 50 g Zitronat 40

Weiterlesen »
Wissenswertes

Getreide und Gewichtsverlust

Getreide und Gewichtsverlust: Manchmal verzichten Frauen beim Versuch Gewicht zu verlieren genau auf die Nahrungsmittel, die aber für den Körper genau in dieser Zeit wichtig sind. Sie sagen: „Ich bin voll„. Das Getreide hat eine äußerst positive Wirkung auf die Gesundheit. Die darin enthaltenen Ballaststoffe reinigen den Verdauungsapparat und regen dessen Tätigkeit an. Um die Getreide

Weiterlesen »
Warenkorb
Scroll to Top