Sommerliche Salatdressings

Sommerliche Salatdressings Rezept Salzburger Getreidemühlen

Sommerzeit – Salatzeit

daher wollen wir Euch jetzt für die, hoffentlich kommenden heißen Tage, einige Vorschläge für Dressings geben.

Salat füllt den Magen und ist daher vor allem bei kalorienbewussten Menschen sehr beliebt.  Rote und grüne Salatarten bestehen zu 95 % aus Wasser und  enthalten nur wenige Kalorien. Salat ist  jedoch reich an Vitamin A und B und C Vitaminen.  Aber auch Magnesium, Kalium und Calcium machen Salat wertvoll an Mineralien.  Besonders hervorzuheben ist auch  die wertvolle Wirkung der Naturfasern.

Ein Stück selbst gebackenes Schwarzbrot zum Salat und es ist für ein gesundes, nahrhaftes Mittag- oder Abendessen oder herzhafte Jause gesorgt.

Für Kalorienbewusste als Erstes ein spezielles

Diät-Dressing:

Angaben jeweils für 1/2 l Dressing:

550 g Magertopfen, 2 EL Öl, ¼ l Mineralwasser, Salz, Pfeffer, 1 kleine Knoblauchzehe,

Als Kräuter eignen sich Dill, Petersilie, Estragon, Kerbel, Basilikum, Kresse, Zitronenmelisse

Rühren Sie den Magertopfen mit Mineralwasser schaumig und schlagen Sie 2 EL Öl darunter. Mit Knoblauch, Pfeffer und Salz abrunden und fein gehackte Kräuter dazugeben

Dieses Dressing eignet sich für grüne Salate, Chicorée, Bologneser und Endiviensalat.

Käsedressing:

150 g Schafkäse, 1/8 l Olivenöl, 1 Knoblauchzehe, 300 g Joghurt, 2 TL Tomatenmark, 2 TL edelsüßer Paprika, 1 TL Zitronensaft, 1 TL Weinessig, 1 kleine rote und 1 kleine grüne Paprikaschote

Drücken Sie den Schafkäse durch ein feines Sieb. Mit Olivenöl verrühren. Der Knoblauch wird zerdrückt und mit Joghurt, Tomatenmark und Paprika verrührt. Würzen Sie mit Salz und Zitronensaft.

Paprika halbieren, entkernen, waschen und in kleine Würfel schneiden und unter die Dressing mischen.

Dieses Dressing eignet sich besonders gut für Auberginen, Artischockenherzen , Zucchini und gegrillte Steaks.

Pikantes Dressing:

150 g Zwiebel, 4 Knoblauchzehen, 2 Eier, ¼ l Öl, 3 EL Essig, 2 Sandellenringe, etwas Estragon, 1 TL Senf, Salz, Zucker, Worcestersoße, weißer Pfeffer, 1/8 l Mineralwasser, 1 TL Zitronensaft

Den Zwiebel und Knoblauch fein pürieren und mit den ganzen Eiern vermengen. Dass Mousse mit Essig, fein gehackten Sandellenringen, Senf, Salz, Zucker und Worcestersoße, weißen Pfeffer würzen. Wie eine Mayonnaisesoße mit Öl aufschlagen, mit Mineralwasser und Zitronensaft verlängern.

Dieses Dressing eignet sich besonders für Blattsalate.

Roquefort-Dressing für 4 Salatherzen

1 EL Essig, 2 EL Öl, 1 Stange Bleichsellerie oder Selleriegrün, 150 g Roquefort (Österzola, Bergader etc.), Salz, Pfeffer, 1 EWL Weinessig, Zucker, 10/8 l Sahne, 3 EL Sauerrahm, 80 g gekochter Schinken

Salatherzen waschen ,gut abtropfen lassen, Essig, Salz und Öl gut verrühren und über die Salatherzen träufeln. Den Sellerie waschen, abgetropft sehr fein hacken und über die Salatherzen streuen. Den Käse mit der Gabel zerdrücken, mit Essig, Sahne und Sauerrahm glattrühren, mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken und das Dressing über die Salatherzen verteilen. Mit den feingeschnittenen Schinkenstreifen garnieren.

Dieser Salat eignet sich auch als frische, pikante Vorspeise.

Crème fraîche-Dressing für Kartoffelsalat

1 kg Salzkartoffel, 120 g gekochter Schinken, 2 Gewürzgurken, 2 Zwiebel, 5 EL Öl, 4 EL Weinessig, 1 Eigelb, ¼ l Crème fraîche, 1/2 Bund Petersilie, Salz, weißer Pfeffer, Zucker

Die gekochten und geschälten Kartoffel in Scheiben schneiten. Die Gewürzgurken blättrig schneiden, den Zwiebel und Schinken in Streifen schneiden. Aus dem Eigelb und Öl wird eine Mayonnaise hergestellt und mit den rechtlichen Zutaten und Gewürzen zu einer cremigen Dressing gerührt. Die Salatzutaten mit der Creme-Dressing gut vermengen und bei Raumtemperatur ca. 30 Minuten ziehen lassen. Mit gehackter Petersilie bestreuen und servieren.

Einfache Joghurtmarinade

2 EL helles Öl, 2 DL Zitronensaft oder Essig, 1 Becher Joghurt, 1 Prise Zucker, ½ Kaffeelöffel Senf, Pfeffer, gehackte Petersilie und Dill

Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn
WhatsApp
Email

Weitere Artikel lesen ...

Vollkorn-Waffeln mit warmen Beeren
Rezepte

Rezept für Vollkorn-Waffeln mit warmen Beeren

Zutaten: Für die Waffeln: 1 1/2 Tassen Vollkornmehl 1/2 Tasse Haferflocken 1 Esslöffel Backpulver 1/4 Teelöffel Salz 2 Esslöffel Zucker oder Honig 1 3/4 Tassen Milch (oder eine pflanzliche Alternative) 1/3 Tasse Pflanzenöl oder geschmolzene Butter 2 große Eier 1 Teelöffel Vanilleextrakt Für das warme Beerentopping: 2 Tassen gemischte Beeren (frisch oder gefroren) 2 Esslöffel

Weiterlesen »
Dinkel-Pancakes mit Apfel-Zimt-Kompott
Rezepte

Dinkel-Pancakes mit Apfel-Zimt-Kompott

Zutaten für die Pancakes: 1 Tasse Dinkelmehl 1 Teelöffel Backpulver 1/4 Teelöffel Salz 1 Esslöffel Zucker 1 Ei 1 Tasse Milch (oder pflanzliche Alternative) 2 Esslöffel geschmolzene Butter oder Pflanzenöl Zutaten für das Apfel-Zimt-Kompott: 3 Äpfel, geschält, entkernt und in Stücke geschnitten 1/4 Tasse Wasser 2 Esslöffel Zucker 1/2 Teelöffel gemahlener Zimt Eine Prise Muskatnuss

Weiterlesen »
Weihnachtsstollen – traditionelles Rezept - Salzburger Getreidemuehlen
Rezepte

Weihnachtsstollen – traditionelles Rezept

Mit diesem köstlichen Weihnachtsstollen könnt ihr euch eure Vorweihnachtszeit noch ein wenig mehr versüßen. Wir wünschen euch gutes Gelingen und viel Spaß beim Backen! Zutaten 80 g Staubzucker 1 Pkg. Vanillezucker 3 Stk. Eidotter 220 g Butter 1/2 TL Zimt 1/2 TL Kardamom 1 Messerspitze  Ingwerpulver 3 EL Rum 50 g Aranzini 50 g Zitronat 40

Weiterlesen »
Wissenswertes

Getreide und Gewichtsverlust

Getreide und Gewichtsverlust: Manchmal verzichten Frauen beim Versuch Gewicht zu verlieren genau auf die Nahrungsmittel, die aber für den Körper genau in dieser Zeit wichtig sind. Sie sagen: „Ich bin voll„. Das Getreide hat eine äußerst positive Wirkung auf die Gesundheit. Die darin enthaltenen Ballaststoffe reinigen den Verdauungsapparat und regen dessen Tätigkeit an. Um die Getreide

Weiterlesen »
Warenkorb
Scroll to Top