12 wichtige Tipps für einen bewussten und vollwertigen Lebensmitteleinkauf

12 wichtige Tipps für einen bewussten und vollwertigen Lebensmitteleinkauf

 

Das letzte Mal habt ihr ja vom Berti erfahren, worauf ihr vor dem Lebensmitteleinkauf achten solltet. Heute hat er für euch zusammengefasst, was während dem Einkauf wichtig ist. Wollt ihr auch bewusst, gesund und umweltfreundlich einkaufen? Der Berti entkommt jeder Falle, auch den Verkaufsfallen im Supermarkt!

Et voilà, die 12 Tipps für einen bewussten Lebensmitteleinkauf:

 

  • Sobald ihr einen Supermarkt betretet, achtet darauf, wirklich nur das, was auch auf eurem Einkaufszettel steht zu kaufen. Steht ihr vor dem Regal, schaut euch auch wirklich das ganze Regal an – also von oben nach unten – und nicht nur die Produkte, die genau auf Augenhöhe sind.

 

  • Beachtet die Inhalts- und Zusatzstoffe in den abgepackten Lebensmitteln:
    • Was ihr vielleicht bereits wisst: Was am meisten in einem Produkt enthalten ist, steht bei den Zutaten ganz vorne an erster Stelle. Danach geht es absteigend weiter. Je weiter hinten ein Inhaltsstoff steht, umso weniger ist davon im Produkt enthalten.
    • Gehärtete Fette und viel Zucker sollte vermieden werden. Auch auf die E-Nummern sollte man achten: Kann mir ein Flyer eventuell helfen herauszufinden, welche E-Nummern meine Lebensmittel beinhalten und welche ich am besten vermeiden sollte?
    • Ganz generell gilt auch noch: umso mehr Inhalts- und Zusatzstoffe in einem Produkt zu finden sind, umso unnatürlicher ist dieses Lebensmittel!

 

  • Überprüft die Haltbarkeit – wenn es heißt „zu verbrauchen bis spätestens…“, dann solltet ihr euch auch daran halten! Steht „mindestens haltbar bis…“ kann oft auch nach dem Verfallsdatum das Produkt noch konsumiert werden à aber vorsicht! Versichert euch, dass es auch wirklich noch nicht schlecht geworden ist!

 

  • Überprüft auch den Verpackungszustand. Sind Verpackungen beschädigt oder Dosen aufgebläht, dann lasst die Finger davon!

 

  • Vermeidet ganz stark vereiste Tiefkühlprodukte. Es bedeutet, dass das Produkt bereits einmal aufgetaut ist.

 

  • Achtet bei eurem Einkauf auch auf Qualität. Nehmt nicht einfach nur das günstigste Produkt, sondern schaut auf regionale und biologische und fair gehandelte ProduktTippse.

 

  • Hier kann man gleich anschließen und empfehlen, keine Fertiggerichte zu kaufen. Frisch gekocht ist nicht nur gesünder, sondern man weiß auch, was drinnen ist.

 

  • Kauft bzw. esst nichts, das groß und aufwendig beworben wird – man zahlt hier nämlich die Werbung mit!

 

  • Prüft die Frische von Obst und Gemüse. Gibt es Druckstellen oder Schimmel? Dennoch darf man nicht vergessen, dass Obst und Gemüse Erzeugnisse der Natur sind und nicht „perfekt“ aussehen müssen. Esst außerdem nichts, das nicht reif ist!

 

  • Fruchtjoghurts kann man sich auch am besten zuhause selbst mixen/pürieren: Einfach ein Naturjoghurt gemeinsam mit frischen Früchten in den Mixer geben oder mit einem Pürierstab pürieren. Das Joghurt enthält so mehr Frucht und weniger Zucker, als gekaufte Fruchtjoghurts. Zudem vermeidet man Zusatzstoffe wie Geschmacks- oder Farbverstärker.

 

 

  • Und nun der letzte der Tipps: Welches Herkunftsland haben die Lebensmittel? Am besten ist es frisch und regional und saisonal zu kaufen.

 

Was ihr vor dem Lebensmitteleinkauf beachten solltet, das hat der Berti bereits hier für euch zusammengefasst!

 

Quelle:

Münzing-Ruef, I. (1999): Kursbuch gesunde Ernährung. Die Küche als Apotheke der Natur. München: Zabert Sandmann GmbH, S. 380f

Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn
WhatsApp
Email

Weitere Artikel lesen ...

Vollkorn-Waffeln mit warmen Beeren
Rezepte

Rezept für Vollkorn-Waffeln mit warmen Beeren

Zutaten: Für die Waffeln: 1 1/2 Tassen Vollkornmehl 1/2 Tasse Haferflocken 1 Esslöffel Backpulver 1/4 Teelöffel Salz 2 Esslöffel Zucker oder Honig 1 3/4 Tassen Milch (oder eine pflanzliche Alternative) 1/3 Tasse Pflanzenöl oder geschmolzene Butter 2 große Eier 1 Teelöffel Vanilleextrakt Für das warme Beerentopping: 2 Tassen gemischte Beeren (frisch oder gefroren) 2 Esslöffel

Weiterlesen »
Dinkel-Pancakes mit Apfel-Zimt-Kompott
Rezepte

Dinkel-Pancakes mit Apfel-Zimt-Kompott

Zutaten für die Pancakes: 1 Tasse Dinkelmehl 1 Teelöffel Backpulver 1/4 Teelöffel Salz 1 Esslöffel Zucker 1 Ei 1 Tasse Milch (oder pflanzliche Alternative) 2 Esslöffel geschmolzene Butter oder Pflanzenöl Zutaten für das Apfel-Zimt-Kompott: 3 Äpfel, geschält, entkernt und in Stücke geschnitten 1/4 Tasse Wasser 2 Esslöffel Zucker 1/2 Teelöffel gemahlener Zimt Eine Prise Muskatnuss

Weiterlesen »
Weihnachtsstollen – traditionelles Rezept - Salzburger Getreidemuehlen
Rezepte

Weihnachtsstollen – traditionelles Rezept

Mit diesem köstlichen Weihnachtsstollen könnt ihr euch eure Vorweihnachtszeit noch ein wenig mehr versüßen. Wir wünschen euch gutes Gelingen und viel Spaß beim Backen! Zutaten 80 g Staubzucker 1 Pkg. Vanillezucker 3 Stk. Eidotter 220 g Butter 1/2 TL Zimt 1/2 TL Kardamom 1 Messerspitze  Ingwerpulver 3 EL Rum 50 g Aranzini 50 g Zitronat 40

Weiterlesen »
Wissenswertes

Getreide und Gewichtsverlust

Getreide und Gewichtsverlust: Manchmal verzichten Frauen beim Versuch Gewicht zu verlieren genau auf die Nahrungsmittel, die aber für den Körper genau in dieser Zeit wichtig sind. Sie sagen: „Ich bin voll„. Das Getreide hat eine äußerst positive Wirkung auf die Gesundheit. Die darin enthaltenen Ballaststoffe reinigen den Verdauungsapparat und regen dessen Tätigkeit an. Um die Getreide

Weiterlesen »
Warenkorb
Scroll to Top