Vollkornwalnussbrot

Heute haben wir das Rezept für ein Vollkornwalnussbrot für euch – und zwar von Cilli Reisinger. Cilli Reisinger lebt auf einem Bauernhof in Oberösterreich und ist Brotbäckerin aus Leidenschaft. Aus ihrem Rezeptbuch[1] haben wir auch das wohlschmeckende Rezept. Außerdem haben zurzeit die Walnüsse (bereits eine Weile) Erntezeit.

Walnüsse sind überdies sehr gesund: Sie haben zwar einen eher hohen Kaloriengehalt, sind aber reich an Omega-3-Fettsäuren. Des Weiteren enthalten Walnüsse sehr viele verschiedene Mineralstoffe. Die sollen auch das Cholesterin senken und gut für Kreislauf und Nervensystem sein[2].

Vollkornwalnussbrot

Zutaten

  • 500 g Weizenvollkornmehl
  • 200 g Haferflocken
  • 300 g feines Dinkelmehl
  • 1,5 EL Salz
  • 1 EL Zucker
  • 40 g Germ
  • 800 ml lauwarmes Wasser
  • 4 EL Sesam
  • 4 EL Leinsamen
  • 100 g grob geriebene Walnüsse
  • 1 EL Brotgewürz

 

Zubereitung

Zuerst den Germ in ca. 250 ml lauwarmen Wasser auflösen. Dann mit den restlichen Zutaten zu einem Teig vermengen. Der Teig wird ziemlich weich. Danach 30 Minuten gehen lassen. Im Anschluss den Teig in zwei eingefettete und mit Körner (beispielsweise mit Sesam und Leinsamen) oder Mehl ausgestreute Kastenform (Länge ca. 25 cm) geben. Ihr könnt auch einen großen Brotlaib formen. Dann nochmal 30 Minuten gehen lassen. Den Backofen bereits auf 210°C vorheizen und das Brot auf dieser Hitze 30 Minuten lang backen. Den Ofen auf 180°C zurückschalten und weitere 45 Minuten backen.

Cilli Reisinger empfiehlt, das Brot nicht zu früh anzuschneiden, da sich das Aroma der Walnüsse erst nach ca. 6-8 Stunden richtig entfaltet. Außerdem sagt sie, dass das Brot sehr gut zu allen Käsesorten passt. Außerdem eignet sich das Vollkornwalnussbrot, laut Cilli Reisinger, optimal zum Einfrieren.

Vollkornwalnussbrot

 

Hier kommt ihr zum Rezept von Berti’s veganem Kürbisbrot im Oktober >>

Außerdem hat der Berti ein köstliches Kürbismuffins-Rezept (ebenfalls vegan) für euch >>

 

Quellen

[1] Reisinger, C. (20156): Cilli Reisingers Brotbackbuch. Einfach gute Rezepte vom Bauernhof. Innsbruck: loewenzahn, S. 60

[2] Münzing-Ruef, I. (1999): Kursbuch gesunde Ernährung. Die Küche als Apotheke der Natur. München: Zabert Sandmann GmbH, S. 337f

 

Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn
WhatsApp
Email

Weitere Artikel lesen ...

Vollkorn-Waffeln mit warmen Beeren
Rezepte

Rezept für Vollkorn-Waffeln mit warmen Beeren

Zutaten: Für die Waffeln: 1 1/2 Tassen Vollkornmehl 1/2 Tasse Haferflocken 1 Esslöffel Backpulver 1/4 Teelöffel Salz 2 Esslöffel Zucker oder Honig 1 3/4 Tassen Milch (oder eine pflanzliche Alternative) 1/3 Tasse Pflanzenöl oder geschmolzene Butter 2 große Eier 1 Teelöffel Vanilleextrakt Für das warme Beerentopping: 2 Tassen gemischte Beeren (frisch oder gefroren) 2 Esslöffel

Weiterlesen »
Dinkel-Pancakes mit Apfel-Zimt-Kompott
Rezepte

Dinkel-Pancakes mit Apfel-Zimt-Kompott

Zutaten für die Pancakes: 1 Tasse Dinkelmehl 1 Teelöffel Backpulver 1/4 Teelöffel Salz 1 Esslöffel Zucker 1 Ei 1 Tasse Milch (oder pflanzliche Alternative) 2 Esslöffel geschmolzene Butter oder Pflanzenöl Zutaten für das Apfel-Zimt-Kompott: 3 Äpfel, geschält, entkernt und in Stücke geschnitten 1/4 Tasse Wasser 2 Esslöffel Zucker 1/2 Teelöffel gemahlener Zimt Eine Prise Muskatnuss

Weiterlesen »
Weihnachtsstollen – traditionelles Rezept - Salzburger Getreidemuehlen
Rezepte

Weihnachtsstollen – traditionelles Rezept

Mit diesem köstlichen Weihnachtsstollen könnt ihr euch eure Vorweihnachtszeit noch ein wenig mehr versüßen. Wir wünschen euch gutes Gelingen und viel Spaß beim Backen! Zutaten 80 g Staubzucker 1 Pkg. Vanillezucker 3 Stk. Eidotter 220 g Butter 1/2 TL Zimt 1/2 TL Kardamom 1 Messerspitze  Ingwerpulver 3 EL Rum 50 g Aranzini 50 g Zitronat 40

Weiterlesen »
Wissenswertes

Getreide und Gewichtsverlust

Getreide und Gewichtsverlust: Manchmal verzichten Frauen beim Versuch Gewicht zu verlieren genau auf die Nahrungsmittel, die aber für den Körper genau in dieser Zeit wichtig sind. Sie sagen: „Ich bin voll„. Das Getreide hat eine äußerst positive Wirkung auf die Gesundheit. Die darin enthaltenen Ballaststoffe reinigen den Verdauungsapparat und regen dessen Tätigkeit an. Um die Getreide

Weiterlesen »
Warenkorb
Scroll to Top